hpb consulting ag

Gebäudediagnose

Der erste Schritt für ein gesundes Wohnen und Arbeiten

Sie sind nicht sicher, wie es um die Qualität Ihrer Bausubstanz bezüglich Schadstoffe steht? Viele vor 1990 erstellte Gebäude enthalten Schadstoffe wie Asbest, PCB oder PAK. Anhand einer Gebäudediagnose identifizieren wir problematische Bauteile und beurteilen die Notwendigkeit und Dringlichkeit einer Sanierung. Wir bestimmen die Ausmasse und berechnen die Kosten.

Old house
Single surgical face mask on a grey background

Die Gebäudediagnose umfasst folgende Schritte:

  • Einarbeitung in das Projekt und Vorbereitung des Gebäudechecks anhand der Gebäudehistorie und von Planunterlagen.
  • Räume begehen, visuell auf mögliche Schadstoff-Vorkommen prüfen und verdächtige Materialien beproben.
  • Proben in akkreditierten Labors analytisch auf Schadstoffe (Asbest, PCB/CP, PAK, Schimmel, Schwermetalle etc.) untersuchen lassen.
  • Gefundene bzw. verdächtige Materialien mit Fotos in einer Datenbank dokumentieren.
  • Gebäudesituation und Dringlichkeit einer Schadstoff-Sanierung nach den geltenden rechtlichen Bestimmungen (EKAS 6503, Dez. 2008) beurteilen.
  • Grobkosten für die Sanierung und Entsorgung der Schadstoffe schätzen.
  • Detaillierter Bericht über die Ergebnisse und Fazit bezüglich weiterer Massnahmen.
  • Führen eines Schadstoff-Katasters für Eigentümer grösserer Immobilienbestände.